Frauen richtig anschreiben: So klappt es mit dem Kennenlernen

Frauen anschreiben ist gar nicht so einfach. In der Regel gibt es in einem Flirtnetzwerk auch deutlich mehr Männer als Frauen — die Konkurrenz ist also riesig. „Hey, du hast ein schönes Profilbild“ ist bestimmt einer der Sprüche, die sie bereits zuhauf bekommen hat. Machen Sie sich damit besonders? Ganz und gar nicht. Um die Chance zu haben, sie kennenzulernen, dann müssen Sie kreativer werden. Wie Sie Frauen im Internet richtig anschreiben, erfahren Sie in diesem Ratgeber.


Inhaltsangabe:

Das Profil hilft Ihnen weiter

Sie haben sich Texte zurechtgelegt, die zu jeder Frau passt? Eine nette Illusion! Kein Text passt ständig auf dieselbe Frau — die Mädels wollen was Individuelles. Sie als Mann wollen sicherlich auch nicht per Zufallstreffer ständig mit zusammenhanglosen Texten angeschrieben werden, oder? Bevor Sie ein langweiliges „Hey“ absenden mit einem zufälligen Smiley, sollten Sie sich das Profil der Frau genauer ansehen:
  - Was ist an dem Profil besonders?
  - Wodurch zeichnet Sie sich aus?
  - Gibt es gemeinsame Interessen?
  - Beweist das Profil Humor?
  - Gibt es vielleicht Bilder aus Reisen?

Es kann vieles sein. Sprechen Sie die Frau auf einen Punkt an und zeigen Sie ihr, dass Sie sich mit dem Profil auseinandergesetzt haben und Sie wirklich Interesse an ihr haben.

Die erste Nachricht: Werden Sie persönlich

Die erste Nachricht entscheidet darüber, ob ein Chat entsteht oder ob Sie sich weiter umsehen müssen. Sprechen Sie das Mädchen mit ihren Vornamen an und verbinden Sie den Text auf jeden Fall mit einer Frage. Smileys sollten durchaus verwendet werden, aber auf keinen Fall inflationär. Ein persönlicher Einstieg im Zusammenhang mit der aktuellen Tageszeit könnte so aussehen:

„Guten Morgen Julia, das Foto sieht danach aus, als wäre es auf Gran Canaria gemacht worden? Liege ich damit richtig? Dort war ich letztes Jahr auch. Hast du dir auch die Wüste Maspalomas angesehen? Viele Grüße, Phillip.“

So muss die Frau gar nicht darüber nachdenken, wie sie und ob sie antworten soll. Die Dame kann Ihnen ausführlich antworten und vielleicht werden dadurch gemeinsame Interessen oder Hobbys sichtbar. Randinfo: Gemeinsamkeiten schaffen Sympathien und vertrauen.

Das erste Beispiel beinhaltet eine Ja/Nein-Frage. Die Gefahr besteht, dass die Frau Ihnen ein knappes „Ja“ zusendet. Daher bietet es sich immer an, die Fragen auszuführen. Sollte das Profil zeigen, dass sie gerne kocht, dann können Sie auch direkt Fragen: „Was kochst du am liebsten für Freunde?“ — selbstverständlich schön verpackt in einer netten Nachricht.

Dinge wie: „Gute Nacht“ (respektive: schönen Abend) oder „ich wünsche dir ein schönes Wochenende“ sind natürlich auch nie verkehrt.

Wie finde ich das passende Thema zur Frau?

Wenn man eine Person noch nicht kennt, dann ist es immer schwierig ein passendes beziehungsweise richtiges Thema zu finden. Themen wie Schwarze Magie, Religion oder Politik sollte natürlich immer vorkommen, dadurch könnten Streitgespräche entstehen. Ich denke, das ist nicht der Sinn der Sache.

Geeignete Themen um ein Gespräch zu beginnen:
  - Reiseziele
  - Haustiere
  - Musik
  - Filme und Serien
  - Hobbys
  - Sport

Musik ist insbesondere ein tolles Thema, wenn beide denselben Musikgeschmack teilen. Ihr Profil sollten Sie auch entsprechend informativ gestalten, so hat eine Frau gegebenenfalls Anhaltspunkte. Bevor Sie in ein Fettnäpfchen steigen, sollten Sie zuvor auch die Profilbilder darauf prüfen, ob sich vielleicht auf einem Bild ein Haustier befindet.

Ein Beispiel für das Anschreiben, wenn es sich um ein Haustier handelt:
„Du hast aber einen schönen Hund auf dem Foto! Ist das deiner? Wie heißt er denn?“ Vermeiden Sie außerdem Schmerzthemen: Trennung, Liebeskummer oder Enttäuschungen sind absolutes Tabu. Vermeiden Sie es außerdem direkt mit Zukunftsplänen zu kommen wie: „Ich würde jetzt echt gerne langsam Kinder haben.“

Ab wann sollte man Komplimente machen?

Komplimente kommen bei Frauen immer gut an. Wichtig ist aber, dass Sie es ernst meinen und ganz individuell sind. Wenn Sie einer Frau zum ersten Mal schreiben, dann macht es keinen guten Eindruck, wenn Sie direkt mit oberflächlichen Schmeicheleien kommen. Während des Kontaktaufbaus können Sie zum Beispiel schreiben: „Ich mag deine positive Art!“ Oder „Deine Neugier begeistert mich“ — damit lockern Sie zugleich auch nochmal zusätzlich das Gespräch.

Weitere Beispiele für das anschreiben einer Frau in Kombination mit Komplimente könnte sein:
„Das lächeln auf deinem Profilbild macht dich super sympathisch“ oder „auf dem Strandfoto strahlst du pure Lebensfreude aus! Da schwebe ich direkt in Erinnerungen. Wo war das denn?“

Dabei sollten Sie allerdings nicht zu aufdringlich werden. Vermeiden Sie unbedingt Sprüche wie:
„Da bekomme ich direkt Lust auf Urlaub MIT DIR“. Direkte sexuelle Anspielungen oder Zweideutigkeiten sollten generell vermieden werden. Vielleicht lesen Sie sich auch unseren Ratgeber durch, um zu lernen, wie man(n) einer Frau Komplimente machen kann.

Wirken Sie kompetent

Prüfen Sie Ihren Text unbedingt nochmal auf die Rechtschreibung und Grammatik — geben Sie sich Mühe, das ist das A und O. Lesen Sie am besten Ihre Nachricht vor dem Absenden nochmal laut vor und achten Sie auf die Wirkung jedes Satzes.

Es kommt zum Date: Was sollte nun getan werden?

Sie haben die Kennlernphase überstanden und werden sich nun treffen? Das ist großartig! In unserem Ratgeber geben wir zahlreiche Flirt Tipps.

Tipp: Jetzt kostenlos anmelden und sofort neue Frauen anschreiben.